Post-Covid | Long-Covid und Mikrostrom

This post is also available in: Deutsch

Post-Covid / Long-Covid Regeneration – Wie sieht es damit bis heute aus?

Interview mit dem Arzt Dr. med. univ. Vlastimil Voracek

Post-Corona oder auch Long-Covid sind Bezeichnungen für die Spätsymptome einer durchgemachten COVID-19- Erkrankung. Derzeit sind die Schwergrade und die Verläufe von Long-Covid noch immer nicht gänzlich geklärt.

Das Ärzteblatt (2020) schrieb: „Infolgedessen stehen Post-COVID-Ambulanzen derzeit vor dem Problem, die eher unspezifischen Symptome, über die die Patienten klagen, richtig einzuordnen. „Seitens der Pneumologie kümmern wir uns vor allem um die pulmonalen Symptome“, erläutert PD Dr. med. Kartin Milger-Kneidinger, die die Post-COVID-Ambulanz der Medizischen Klinik der Universität München leitet. Auch bei ihr stehen Symptome wie Abgeschlagenheit/Asthenie, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Luftnot oder auch Haarausfall im Vordergrund.“

Über die Möglichkeiten eines komplementären Einsatzes der Luxxamed Mikrostromtherapie bei Post-Covid / Long-Covid Patieten haben wir bereits drei Episoden veröffentlicht:

Episode #42 : Post-Covid-19 Therapie – Patienteninterview – Mikrostrom eine Möglichkeit?
Episode #38 : Post-Covid-19 Therapie Teil 2/2 – Mikrostrom eine Möglichkeit?
Episode #36 : Post-Covid-19 Therapie Teil 1/2 – Mikrostrom eine Möglichkeit?

In dieser Episode berichtet der Arzt, Dr. med. univ. Voracek, über seine Erfahrungen mit Post-Covid / Long-Covid Patienten. Das tschechische Fernsehen hatte kurz vor der Aufnahme dieses Podcasts einen Beitrag über die Anwendung von Luxxamed Mikrostrom zum Thema Post-Covid / Long-Covid ausgestrahlt.

Die Möglichkeiten und Effekt von Mikrstrom in Bezug auf die körperliche Regeneration wurden ebenfalls in der Vergangen und in verschiedenen Podcast Episoden beleuchtet. Hervorgehoben werden kann hier auch die Sport-Leistungssteigerung die u.a. Kwon et al. (2017) in einer Studie zeigen konnte. Nachgewiesen wurde hier, dass bereits eine kurzzeitige Anwendung von Mikrostrom sich signifikant positiv auf die Muskelfunktion auswirkt.

Damit wäre eine Hypothese der Wirkung bei der Long-Covid Therapie aufgestellt.

Quelle:
Deutscher Ärzteverlag GmbH, Redaktion Deutsches Ärzteblatt. (2020). Long COVID: Der lange Schatten von COVID-19. Zugriff am 12.07.2021. Verfügbar unter: https://www.aerzteblatt.de/archiv/217002/Long-COVID-Der-lange-Schatten-von-COVID-19

Kwon, D. R., Kim, J., Kim, Y., An, S., Kwak, J., Lee, S. et al. (2017). Short-term microcurrent electrical neuromuscular stimulation to improve muscle function in the elderly: A randomized, double-blinded, sham-controlled clinical trial. Medicine, 96(26), e7407. https://doi.org/10.1097/MD.0000000000007407

Podcast Long-Covid Transkript

00:00:00
Patrick Walitschek:2020 beschrieb das Ärzteblatt die Long-Covid-Symptomatik, die auch Post-Covid-Symptomatik genannt wird, als der lange Schatten. Und damit herzlich willkommen zu einem neuen Podcast der Luxxamed GmbH. Mein Name ist Patrick Walitschek und in dieser Episode habe ich Ihnen wieder ein Interview mit dem Arzt Dr. Voracek mitgebracht und wir sprachen über die Regeneration-Möglichkeiten bei Long-Covid Symptomatiken. Das tschechische Fernsehen hat einen Bericht über Dr. Voracek ausgestrahlt, wo es genau darum ging, dass er bereits einige Erfahrungen beziehungsweise einige Patienten mit der Long-Covid Symptomatik in einer Klinik in der Nähe von Prag, in der Tschechei, behandelt hat. Das Fernsehen, was bei uns das öffentlich-rechtlichen Fernsehen wie ARD oder ZDF wäre, hat dort einen Bericht darüber gemacht und ausgestrahlt. Die Ergebnisse sind wirklich interessant und Dr. Voracek beschreibt seine Vorgehensweise und die schlussendlich die Ergebnisse, die er mit den Patienten erzielt hat. Also damit geht es jetzt auch direkt in das Interview.

00:01:19
Patrick Walitschek:Wir reden jetzt über die Klinik beziehungsweise Praxis in der Tschechei, und da ging es um das Thema Behandlung von Post-Covid-Patienten. Diese Erkrankung wird auch Long-Covid genannt und es ist ein heißes Thema, da es auch interessant ist, wie sie auch immer in ihren Facetten auftritt. Das würde mich interessieren, weil da kam der Mikrostrom der Luxxamed speziell zum Einsatz. Gerade im Fernsehen hast du darüber auch ein kurzes Statement abgegeben. Wir haben schon einen Podcast darüber gemacht, aber mich würde interessieren, wie jetzt eigentlich die Folge für dich dort sind, oder was sind deine Erfahrungen der letzten Monate in dem Bereich Post-Covid und Luxxamed Mikrostrom?

00:01:59
Dr. Vlastimil Voracek:Die Erfahrungen sind sehr positiv. Wir haben das aus mehreren Zugängen zusammengesetzt, aus der Physik, der Rehabilitation, aus der Atmungs-Rehabilitation, aus der Bewegungstherapie, aus Infusionen und aus dem Mikrostrom. Diese Kombination von diesen mehreren Teilen, hat uns gezeigt, dass die Patienten, die vorher langfristig auch schon über mehrere Monate diverse Probleme mit der Atmung, mit der Sauerstoffsättigung, mit Organen beziehungsweise mit Bewegungsorganen hatten, plötzlich innerhalb relativ kurzer Zeit von zwei, drei Wochen eine deutliche Verbesserung des allgemeinen Zustandes fühlten. Und das ist eine Verbesserung, auf die sie die ganze Zeit gewartet haben. Wir haben mittlerweile ein relativ breites Publikum an diesen Patienten. Wir können bemerken, dass sobald die Patienten meistens eine gewisse konstante Phase nach der Covid-Infektion durchgemacht haben, plötzlich angefangen haben, sich zu verändern. Bis zu dem Punkt hat sie sich nicht verändert und die Verläufe, die waren unterschiedlich lang. Jemand hatte das schon ein halbes Jahr gehabt, manche sogar ein Dreivierteljahr manche nur drei Monate. Jedes Mal, wenn wir mit der Therapie angefangen haben, hat sich das verbessert. Als Beispiel können wir die Sauerstoffsättigung nehmen, die ist auch relativ gut messbar. Gerade bei den Patienten, die mit der Lunge sehr vielen Probleme hatten, konnte man eine gute Verbesserung sehen. Und das hat richtig gut eingeschlagen.

00:03:53
Patrick Walitschek:Okay. Bezogen auf den Mikrostrom, wie setzt du es praktisch ein? Bezogen auf einer Infusion ist es einfach, wie man sie praktisch einsetzt. Aber wie sieht es bei dem Mikrostrom aus?

00:04:03
Dr. Vlastimil Voracek:Hier redet man über die Kombinationstherapie. Der Patient bekommt eine Atmen-Rehabilitation mit einer Physiotherapeutin oder Physiotherapeut. In der ersten Phase bekommt er eine Infusion und zum Schluss, oder neben der Infusion bekommt er auch Mikrostrom. Wenn er schon da liegt, dann kann man die Zeit verkürzen und Mikrostrom wird an den Thorax, an der Lunge, an dem Zwerchfell appliziert und dann lassen wir das mit der Infusion zusammenlaufen. Also es gibt ein paar Ansätze, über die ich noch nachdenke, zum Beispiel was man in dieser Infusion noch zusätzlich mischen kann. Aber alle Patienten haben sich in kürzester Zeit wirklich verbessert. Wenn jemand früher eine sehr, sehr schwere Grippe durchgemacht hat, war oftmals noch drei oder vier Monate nach, immer noch richtig müde und man könnte sich ohne Energie fühlen. Dementsprechend bringt die Kombinationstherapie schon etwas Gutes. Also die Sauerstoffsättigung geht sehr, sehr schnell nach oben. Die kommen manchmal nur mit 90, 92 Sättigung und innerhalb relativ kurzer Zeit sind sie wieder bei 97 oder 98.

00:05:28
Patrick Walitschek:Hast du ein bestimmtes Programm, welches du dort bei den Patienten benutzt?

00:05:35
Dr. Vlastimil Voracek:Wir müssen uns noch über dieses Programm unterhalten, ob man noch was zusätzlich noch kreieren müssen. Aber wir haben einerseits Stimulation und Regeneration, diese zwei.

00:05:50
Patrick Walitschek:Stimulation auf dem physischen Bereich oder für das Atmungsystem?

00:05:54
Dr. Vlastimil Voracek:Die Stimulation ist für die Atmung und die Regeneration für die Lunge und die zwei werden kombiniert. Einmal so, einmal so. Diese zwei sind die meisten Programme, die wir einsetzen.

00:06:12
Patrick Walitschek:Und wir haben beim Luxxamed damit auch die Möglichkeit der Live-Auslesung, ich rede über die Diagramme. Bezogen auf diese Post-Covid-Patienten, siehst du dort Unterschiede zu anderen Patienten?

00:06:24
Dr. Vlastimil Voracek:Ja, ich sehe es bei den Kurven. Kann ich auf jeden Fall sehen, dass die Kurven mehr oder weniger verändern. Am Anfang haben sie mich alle überrascht, wie sich das entwickelt hat. Aber dann hat man doch eine gewisse Konstanz wieder gesehen. Und diese Konstanz habe ich dann anfangen zu begreifen. Erstens ist bei den Patienten oftmals sehr unterschiedlich. Und zweitens sehe ich, wie sich die Lunge wehrt bzw. der Körper wehrt und wie die Maschine arbeitet. Wir sehen es dadurch, dass diese Darstellung sehr feiner geworden ist. Wir bemerken, dass am Anfang der Körper sich wirklich wehrt, das heißt man sieht diese großen Ausschläge. Und umso besser der Patient wird, sehen wir, dass die Ausschläge deutlich geringer werden. Und es folgt dann auch die klinische Verbesserung.

00:07:22
Patrick Walitschek:Es ist tatsächlich auch ablesbar.

00:07:23
Dr. Vlastimil Voracek:Es ist ablesbar, eindeutig. Und wir sehen auch wenn zum Beispiel der Patient sich verbessert hat, hat er die Therapie wieder abgebrochen. Bei manche Patienten waren die Schäden in der Lunge doch etwas größer und sie sind wieder zurückkommen, sie haben wieder schlechter Schnaufen. Und wenn man die wieder anhängt, kann man wieder sehen, wie die Kurvenverläufe sind. Und dann kann man sagen: ''Okay, er war doch noch nicht so weit'', und dann muss man das noch weiter fortsetzen.

00:08:00
Patrick Walitschek:Wird trotzdem das Thema Sauerstoffsättigung angesprochen? Habt ihr einmal Lungenfunktions-Diagnostik mit eingeführt?

00:08:06
Dr. Vlastimil Voracek:Wir machen das selber nicht, Aber wenn die Patienten kamen, haben wir dann auch empfohlen, eventuell eine Diagnostik zu machen. Wir geben den Leuten einen Atemgerät, ein kleines Trainingsgerät mit. Und dann sehen wir auch, dass daran die Patienten an diesem kleinen Gerät sich bereits verbessern. Es ist also ein Atmungsgymnastik-Gerät, das kennst du auch, es gibt verschiedene Formen, aber der Patient kann zum Beispiel die Ausatemluft deutlich konstanter halten. Er erreicht ein schnelleren 'Peak' auch. Es ist ein kleines Diagnostikgerät, die aber auch für den Patienten sehr gut ist.

00:08:57
Patrick Walitschek:Es ist auch wiederum wichtig, dass der Patient seine Fortschritte bemerkt. Jetzt kommen wir auch wieder zurück, wir haben vorhin über die Olympioniken und über die Ziele gesprochen. Ich muss auch sehen, wann ich ein Ziel erreicht habe.

00:09:10
Dr. Vlastimil Voracek:Die Menschen erreichen diese Ziele und sie kommen wieder und sagen: ''Ich kann wieder Fahrrad fahren, ich kann wieder zehn Kilometer wandern, was vorher gar nicht gegangen ist''. Das sind so diese klinischen Erfahrungen und das reicht im Endeffekt zu sagen ''Okay, der Patient ist vermutlich schon wieder fast der Alte oder sogar der Alte, wie vor der Infektion.''

00:09:35
Patrick Walitschek:Das ist absolut spannend und finde ich toll, dass das Fernsehen das Ganze ausgestrahlt hat. Und es ist bei uns, würde man sagen, es ist ein öffentlich-rechtlicher Sender.

00:09:44
Dr. Vlastimil Voracek:Ja, ja, das ist so wie ARD, ZDF.

00:09:49
Patrick Walitschek:Das ist spannend und ich finde gut, dass ich dort eben mit diesem konzeptionellen Therapieverfahren war.

00:09:53
Dr. Vlastimil Voracek:Es ist sehr interessant. Wir hatten im Endeffekt mit diesen sogenannten Post-Covid-Therapie schon letztes Jahr, im Herbst begonnen. Wir waren praktisch wahrscheinlich die Ersten. Aber wir hatten zuerst mit den Infusionen begonnen, weil wir gesehen haben, diese Infusionen auch hilfreich sind. Dann haben wir das durch diese physikalische Therapie beziehungsweise durch die krankgymnastische Therapie ergänzt. Und das haben wir noch verfeinert und ich denke heute sind wir auf einem recht guten Level. Interessanterweise haben die großen Krankenhäuser oder die Kliniken dieses Thema relativ spät aufgegriffen. Wir hatten es letztes Jahr ,wie gesagt, im Herbst schon gehabt und sie haben dieses Thema erst so vor ein, zwei Monaten aufgegriffen.

00:10:46
Patrick Walitschek:Ich glaube, das zeigt einfach die Zeit und der Verlauf. Ich bin der Meinung, dass eben dieses Thema ganz stark in den nächsten Monaten oder vielleicht sogar Jahren kommen wird. Das wird ein spannender Bereich sein, weil wir auch, im letzten Dezember einen Podcast, die in drei Teile aufgeteilt ist, gemacht haben. Dann haben wir zusammen mit Dr. Stücker eine Episode gemacht. Und ich hatte noch im Januar diesen Jahres ein Interview mit einem Post-Covid-Patienten, der auch mit mir Luxxamed mit Mikrostrom und auch mit frequenz- spezifischer-Mikrostrom behandelt wurde. Da hat sogar Frau Dr. (McMahon?) ein Frequenz-Protokoll dem anwendenden Therapeuten geschickt. Der Therapeut lebt in der Nähe von Aachen, der auch bei Dr. (McMahon) die Ausbildung in den letzten Jahren gemacht hat, und hat ihm auch sehr stark unterstützt, dass das funktioniert. Und eben mit dieser Patient habe ich ein Interview geführt. Es war auch interessant, wie dieser Verlauf ist und ich sehe das jetzt und in den Post-Covid Behandlungstherapien Podcast, welche Nachfragen und Anfragen an mich gerichtet werden. Auch über die sozialen Medien. Und ich glaube, das wird ein wirklich interessantes Thema bleiben und vielleicht sogar noch stärker werden. Super, aber dann danke ich dir für die Zeit.

00:12:05
Dr. Vlastimil Voracek:Sehr gerne.

00:12:06
Patrick Walitschek:Und für die Informationen, die du wieder mit uns geteilt hast. Ich glaube, es ist sehr wichtig für die Zuhörer und für die Anwender speziell von Mikrostrom-Therapie. Wir zeigen ihnen, was wir hier probieren, das Ganze so gut es geht auch als ein Informations- und sogenanntes Neudeutsch-Content, also Inhaltsmanagement zu liefern. Ich wünsche dir wenig Arbeit in Bezug auf Post-Trauma bei der Olympiade, aber viel Arbeit in Bezug auf Regenerations- und Stimulationstherapien für die Sportler und Sportlerinnen.

00:12:40
Dr. Vlastimil Voracek:Es ist immerhin sehr interessant, weil die Sportler natürlich anders reagieren. Die sind natürlich hochgefahrene Maschinen. Der Stoffwechsel ist deutlich schneller dort und die Reaktionszeiten sind auf die Behandlung anders.

00:13:02
Patrick Walitschek:Das glaube ich auch. Und wie gesagt, viel Erfolg.

00:13:06
Dr. Vlastimil Voracek:Danke sehr.

00:13:08
Patrick Walitschek:Und ich hoffe, dass das alles gut wird und dass das Wetter in Tokio beziehungsweise in Japan nicht so heiß wird.

00:13:14
Patrick Walitschek:Damit sind wir auch schon wieder am Ende des Interviews und auch am Ende dieser Episode. In der nächsten Folge bzw. Episode habe ich etwas ganz Spannendes mitgebracht und bin auch gerade noch in der Vorbereitung. Und zwar ein Interview mit dem Arzt und Sportwissenschaftler Dr. Dr. Gharavi aus Lüneburg, der schon viele Jahre Profisportler betreut. Er hat dort Trainingskonzepte, aber auch Rehabilitationskonzepte für den Profisport entwickelt. Er hat auch ein super spannendes Trainingsgerät, aber auch Rehabilitationsgerät selber entwickelt. Dieses Gerät kommt bereits bei ihm in der Praxis und in vielen anderen Praxen auch zum Einsatz . Und wir haben darüber gesprochen, wie sich das Thema Bewegung eigentlich mit der Mikrostrom-Therapie vereinbaren lässt. Und auch wie seine Erfahrungswerte bezogen auf Sport, Bewegung entsprechend spezifische Trainingskonzepte bei Profisportlern aber auch bei Amateursportlern in Kombination mit der Mikrostrom Therapie sind. Dr. Dr. Gharavi ist auch dieses Jahr wieder bei der Olympiade in Tokio mit dabei und er spricht auch dort ein bisschen darüber, wie sich die Vorbereitung auf die Olympiade darstellt. Außerdem teilt er uns mit, wie seine Erfahrungen der letzten Olympiaden, an denen er auch als Arzt teilgenommen hat, für ihn dargestellt haben und was im Vor-Cast auf die kommende Olympiade in Tokio zu erwarten ist. Also super spannend das Thema Mikrostrom und Bewegung. Was ist Bewegung eigentlich für den Körper, für den Organismus und auch für den Stoffwechsel? Also wie gesagt, in der nächsten Episode Interview mit dem Arzt und Sportwissenschaftler Dr. Dr. Gharavi. Bis dahin Ihnen alles Gute! Vielen Dank für das Einschalten und auf Wiederhören.

 

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und HELFEN uns damit weiter diese Seite für Sie zu VERBESSERN! Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close