HD2000+ von Luxxamed – das Schmerztherapiesystem

Der HD2000+ ist ein in Deutschland entwickeltes und produziertes Schmerztherapiesystem. Das Gerät ist europaweit in den Bereichen:

>> akute und chronische Schmerztherapie

>> sowie neurologische Beschwerden zugelassen.

Durch sein intelligentes Therapieverfahren kann der HD2000+ individuell auf schmerzhafte, entzündliche und chronische Zustände im Gewebe eingehen.

Der HD2000+ bietet Ihnen als Arzt oder Therapeut einen schnellen und flexiblen Einsatz in der Praxis. Dank der innovativen WIFI Technologie lässt sich die Therapie über den Luxxamed medical Panel-PC oder einem iPad pro, einfach und schnell bedienen.

Die Therapie konzentriert sich dabei auf den jeweiligen Stoffwechselzustand und ist in der Lage das Memebranpotential, die Proteinsynthese und die ATP-Produktion zu beeinflussen. (CHENG, 1982), (Wetzel & Karutz, 2013)

Einsatzbereich des HD2000+

>> Akute und chronische Schmerzen

>> Neurologische Beschwerden

Wie wirkt HD2000+

Die Therapie und Wirkung des HD2000+ ist nicht in der Lage, eine Schmerzdämpfung herbeizuführen, sondern setzt an der Regulation des Stoffwechsels an, um einen deutlichen und schnellen Effekt in der Bewegungsverbesserung und gleichzeitigen Schmerzreduktion zu bewirken!

Das Alleinstellungsmerkmal des HD2000+ liegt in seiner Fähigkeit, über einen Software-Algorithmus interaktiv zu arbeiten. Er ist dabei in der Lage, durch seine elektrischen Parameter akute und chronische Zustände gleichzeitig zu behandeln.

Erfahren Sie mehr über die medizinischen Grundlagen

Zugelassenes aktives Medizinprodukt

EU Konformitätserklärung (CE Kennzeichnung) des HD2000+ – PDF-Download

Das Konformitätsbewertungsverfahren zur CE Kennzeichnung wurde nach Anhang II der RL 93/42/EWG durchgeführt.

Klinische Leistungsfähigkeit

Nach Anhang X der RL 93/42/EWG ist es zwingend erforderlich die klinische Leitungsfähigkeit im Rahmen der „Zulassung“ (CE Kennzeichnung), nachzuweisen. Die Wirksamkeit des HD2000+ ist nach MEDDEV 2.7.1 rev. 04 bewertet und durch den TÜV Nord geprüft worden.

Mobilität und Stabilität dank modernster Möglichkeiten

Der HD2000+ stellt seinem Anwender ein WIFI-Netzwerk zur Verfügung, um bequem und einfach über ein Apple iPad 12.9″ bedient werden zu können. Die Therapieeinheit des HD2000+ kann schnell aus der Dockingstation des Gerätewagens entfernt werden, damit Ihnen die Therapie auch mobil zur Verfügung steht!

Verfolgen Sie live‚ auf dem iPad oder dem Luxxamed Panel-PC den Fortschritt der Therapie und die Reaktion des Gewebes. Erleben Sie, wie sich Zustände im Metabolismus des Patienten verändern und dadurch eine Veränderung von Schmerzen und Bewegungsausmaß eintreten kann.

Zusatzfunktion: Die LED-Lichttherapie

Der HD2000+ verfügt zusätzlich zur Therapie über elektro-metabolische Potentiale über eine LED-Lichttherapie. Diese Form der Therapie ist in Ihrer Wirkung durch das Fraunhofer-Institut bestätigt. Die Wirkung der LED-Lichttherapie entfaltet sich über die Resorption der unterschiedlichen Wellenlängen (Farben; Rot, Grün, Blau) durch die Haut des Patienten.

Die LED-Lichttherapie des HD2000+ ist in der Lage einen Einfluss auf die Interleukine bei entzündlichem Gewebe zu nehmen. In der Grafik sehen Sie ein Ergebnis einer Studie die mit de Luxxamed durchgeführt worden. Hierbei wurden humane Zellkulturen über einen Zeitraum von 20-Minuten mit der LED-Lichttherapie behandelt, was eine signifikante Reduktion der Interleukine IL-6 und IL-8 zur Folge hatte. (Wetzel & Karutz, 2013)

Was bringt die LED-Lichttherapie für die Praxis mit Patienten?

In der Therapie mit Schmerzpatienten können Sie punktuell auf z.B:.

>> muskuläre Triggerpunkte,

>> Akupunkturpunkte,

>> Schmerzhafte Stellen,

>> Muskelverhärtungen und

>> Narben

>> eingehen.

Biokompatibles Material

Wir haben bei der Auswahl der Materialen auf höchste gesetzliche und qualitative Ansprüche gesetzt. Bei den Lichtköpfen des HD2000+ kommt ausschließ biokompatibles Material zum Einsatz. Das bedeutet für Sie, Sie können die Lichtköpfe direkt auf die intakte Haut des Patienten bringen und die Lichtköpfe im Anschluss desinfizieren. Die Lichtköpfe des HD2000+ wurden gem. DIN EN ISO 10993 auf ihre Biokompatibilität geprüft.

Erfahren Sie mehr über die LED-Lichttherapie

Bedienung und Software

Die Bedienung des HD2000+ ist komplett menügeführt. Über den Touchscreen des Panel-PC oder des Apple iPad können Sie die Therapieergebnisse auswerten und weitere Therapiesitzungen planen.

Luxxamed Panel-PC

Über den eigens für die HD2000+ entwickelten Panel-PC, bedienen Sie den das gesamte Gerät. Der 15.6" große Touch-Screen bietet Ihnen Übersichtlichkeit und Stabilität gleichermaßen.

Ausgestattet mit einer SSD (Solid-State-Disc) arbeiten Sie bis zu 8-mal schneller, als mit anderen Therapiegeräten.

Windows 10 embedded, als Betriebssystem, sorgt für eine reibungslose Anwendung und hilft den HD2000+ intuitiv zu bedienen.

Prüfung und „Medical-Grade“

Der Luxxamed Panel-PC erfüllt die Anforderungen der IEC 60601-1 3rd Edition im Rahmen des Therapiesystems HD2000+.

Tablet Bedienung – Apple iPad

Über eine WIFI (wireless) Anbindung haben Sie die Möglichkeit, den HD2000+ auch mobil einzusetzen. Über ein Apple iPad können Sie auf Ihre Daten zugreifen und Therapien erstellen oder vorhandene weiterführen.

Nutzen Sie alle Vorteile, die ein iPad pro mit einem 12.9" Bildschirm mit sich bringt. Verwenden Sie den HD2000+ hochkant oder in der horizontalen Auflösung.

Gleichzeitig können Sie die Therapieeinheit des HD2000+ aus dem Gerätewagen herausziehen um so ohne den Gerätewagen und dem Panel-PC, Therapien auch mobil durchzuführen.

Mobiler Einsatz – Dockingstation

Technische Details des HD2000+

Produktname: HD2000+
Produkttyp: Elektrotherapiegerät
Produktform: Gerätewagen + mobile Therapieeinheit
Material: Edelstahl, Aluminium, Kunststoff
Schutzart Gehäuse: IP20
CE Kennzeichnung: CE 0044
MPG-Klassifikation: Medizingerät der Klasse IIa
Schutzklasse: 1 mit Anwendungsteilen Typ BF
NANDO-CODE: MD1103
Gewicht mit Gerätewagen: max. 50 KG
Gewicht Therapieeinheit (mobil): 7 KG
Stromversorgung: 230 V AC – 50 Hz
Temperaturbereich im Betrieb: 0°C – 35°C
Relative Feuchte im Betrieb: 40 % – 80 % (nicht kondensierend)

4 Therapiekanäle (galvanisch getrennt mit eigenen Stromkreisen)
Ausgangsstrom (max.): 1 mA pro Kanal
Ausgangsspannung (max.) 60 V pro Kanal

2 Lichtkanäle
Blau – 1280 mcd
Rot – 1280 mcd
Grün – 5120 mcd
Ausgangsstrom Licht: 80 mA Kanal
Ausgangsspannung Licht: 5 V pro Kanal
Frequenz Lichtkanäle: CW – continuous waveform

Quellenangaben

CHENG, N. (1982). Cheng N., 1982 The effect of electric currents on ATP generation, protein synthesis in rat skin., 171, 254–272.

Wetzel, C., & Karutz, A. (2013, June 3). Ermittlung des Einusses der Nanophotonentechnologie auf invitro Zellkulturen (Master-Thesis). Internationale Hochschule Zittau, Zittau.