Luxxamed HD1000

Ein Mikrostromgerät das mit dem ersten Therapiealgorithmus und einer LED-Lichttherapie revolutionierte

Fakten Luxxamed HD1000 auf einem Blick

✅ Produziert und Vertrieben von 2011 bis 2014 ➡️ Nachfolger HD2000+HD3000

Erstes Mikrostromgerät mit einem intelligenten Algorithmus

LED-Lichttherapie – Erstes Mikrostromgerät mit LED-Lichtapplikatoren

Delegierbare Leistung

Online-Schulungs-System für Anwender kostenlos

CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt (Anhang IV RL 93/42/EWG)

AutomatischerTherapieablauf

Messungund Darstellung von Gewebimpedanzwerten

‼️Die Produktion des HD1000 wurde 2014 eingestellt. Als Nachfolger kam der HD2000 (stationär) und der HD3000 (mobil).‼️

 

Luxxamed HD1000 Mikrostromgerät

Der Luxxamed HD1000 unterscheidet sich grundlegend von allen anderen Elektro–, Frequenz– und Resonanz–Therapiesystemen. Unter Berücksichtigung des jeweiligen metabolischen Zustandes von schmerzhaftem Gewebe wird individuell für den Patienten ein Therapieprogramm ermittelt. Heilungs– und Regenerationsprozesse können aktiviert und beschleunigt werden. Entzündungsprozesse(1,3) können reguliert und die Lymphzirkulation aktiviert werden. Das Immunsystem kann gestärkt werden, das Stoffwechselgleichgewicht wird schneller erreicht. Die Schmerzlinderung wird eingeleitet. (2,3)

„Der Luxxamed HD 1000 erzeugt über seine Feedbacksteuerung schwache metabolische Potenziale um die in den Gewebsorganen ablaufenden Prozesse zu beeinflussen oder so zu steuern, dass der physiologische Stoffwechsel erreicht wird. Klinisch stellt sich dies durch eine Schmerzreduktion und Funktionszunahme dar. Natürlich wird hier z.B. kein neues Gelenk erzeugt, jedoch wird ein Stoffwechsel simuliert, der sonst nur bei einem intakten Gelenk besteht und damit mit Schmerzfreiheit einhergeht.“

Dr. med. univ. Vlastimil Voracek, Orthopäde, Davis–Cup + Fed.–Cup Arzt CZ, Memmingen 2013

Quellenangaben

[1]Cytocine changes with microcurrent treatment of fibromyalgia associated of cervical spine trauma. Fibromyalgia and Myofascial Pain Clinic of Portland, 17214 SE Division Street, Portland; Carolyn. R. McMakina; Journal of Bodywork and Movement Therapies (2005) 9, 169–176
[2]Schmerzlinderung bei Zervikalgien durch BCR–Therapie; Universität Valencia, Spanien; Universität Madrid, Spanien; R. Torres, R. Gonzalez–Pena, F. Arrizabalaga, J. Grazan-Grandell, 2011, 14 (2) 48-52
[3]Ermittlung des Einflusses der Nanophotonentechnologie auf in vitro-Zellkulturen – Masterarbeit zur Erlangung des akademieschen Grades MASTER OF SCIENCE – Anna Karutz, Dr.-Ing. habil. Christiane Wetzel; 20. Dezember 2012, Dresden, Fraunhofer- Institut FEP