Knochenmarksödem (KMÖ) Hüfte links

This post is also available in: Deutsch English (Englisch) Italiano (Italienisch)

Knochenmarksödem (KMÖ) Hüfte links

Patient, mänl., 50 J., 15.11.2017

kein Trauma, plötzlich einsetzende Oberschenkel- und Leistenschmerzen links , Röntgen: leichte Hüftdysplasie, Arthrose 1°.

Diagnose: KMÖ des Hüftkopfes und des Schenkelhalses links (transiente Osteoporose) mit Insuffizienzfrakturen, okulte pertrochantäre Fraktur, Gelenkerguß.

Therapie:  kybernetische BCR-Therapie auf Microstrombasis, Teilbelastung an UA-Gehstützen, AU

 

knochenmarksoedem-luxxamed-behanldung

Ergebnis nach 11 Wochen Therapie

Knochendichtemessung QCT LWS: 96,1 mg/ml, Osteopenie

nach 11 Wochen Therapie: 31.01.2018

Ergebnis: Weitestgehend normalisiertes Knochenmark mit kleiner verbliebener Ödemzone lateroventral (nicht sichtbar auf dem Bild), kein Gelenkerguß

knochemakrsoedem-luxxamed

 

Nur noch temporäre muskuläre Schmerzen, weiter zunehmende Belastung der Hüfte, Hüfte endgradig leicht eingeschränkt beweglich.

 

Quellenangabe:

Die Therapie wurde durchgeführt und das Fallbeispiel zur Verfügung gestellt von Dr. med. univ. Vlastimil Voracek, Facharzt für Orthopädie, Memmingen Deutschland, 31.01.2018